Skip to Content

Fachbesuch von ungarischen Experten in Tulln

Im Rahmen des CEPO Projektes besuchte eine Gruppe von ungarischen Experten am 22.-23. April 2013 die Vetmed Universität Wien. Am ersten Tag empfing BIOMIN die ungarischen und österreichischen Experten in Tulln. BIOMIN produziert und bietet Qualitätsprodukte im Tierernährungsbereich wie Futterzusätze und Vormischungen an, die Lösungen für Mycotoxin Risikomanagement, welche ein natürliches wachstumsförderndes Konzept sowie andere spezifische Lösungen inkludieren, die sich mit diätischen Erfordernisse für Geflügel befassen.

BIOMIN hat sieben Produktionsstandorte in Europa, wohingegen der Standort in Tulln das Forschungszentrum einbezieht. Während des Besuchs wurden die Besucher in die die Aktivitäten und die Struktur des Betriebes eingeführt, gefolgt von einer geführten Tour durch die Forschungslabore der Firma.

Am zweiten Tag des Expertenaustausches besuchte die Gruppe den österreichischen Geflügelgesundheitsdienst. Das ist das einzige Netzwerk der österreichischen Tiergesundheitsfürsorge, welches in Geflügelgesundheit spezialisiert ist. Eines seiner Hauptaufgaben ist eine Geflügel Gesundheitsdatenbank aufzubauen und anzuwenden. Das System nimmt fortlaufend Daten von jeder österreichischen Geflügelfarm, Brutanstalten, Ei Verpackungsbetrieben, Laboren und Schlachthäusern auf. Einer der größten Vorteile des Systems ist seine Transparenz, wo es eine Hauptrolle im behördlichen Monitoring für Salmonellen, etlichen Zoonosen und antimikrobiellen Verfahren wahrnimmt. Die Berichte generiert auf der Basis von diesen Datenbanken werden regelmäßig der EFSA im österreichischen Gesundheitsministerium übermittelt.

Am Ende des Austauschprogramms, besuchten die Gruppen einen Eierproduktionsbetrieb, wo angereicherte Käfige sowie tiefe Einstreusysteme angewendet werden.

Die Serie von Austauschprogrammen werden durch den Besuch der österreichischen Studenten und Experten in Keszthely Ende Juni fortgesetzt.